Die frühen Salmonellen

Es ist ein ganz besonderes Ergebnis einer Forschungsarbeit. Nicht nur Archäologen benötigen dieses Wissen, auch Mediziner können es für die Erforschung bakterieller Infektionen gut gebrauchen. Das Max-Plank-Institut meldet, mit der Erforschung der genetischen Struktur der Salmonellen konnte erstmals die Entwicklung von Infektionskrankheiten beim Menschen ab der Neolithisierung (Der Prozess, in dem sich die Jungsteinzeit ausgeprägt hat) nachgewiesen werden. 2.739 Zähne aus Bestattungsfunden dieser Zeit aus Regionen in Europa, Russland und der Türkei wurden für diese Untersuchung auf Rückstände von Bakterien hin untersucht um dem 6.500 Jahre alten Bakterium auf die Spur zu kommen. Das ausgerechnet Salmonellen untersucht wurden, hängt damit zusammen, dass diese sich mit einer neuen Methode in Zähnen auf archäologischen Fundplätzen nachweisen lassen. Bei anderen Bakterien ist das noch nicht der Fall.

Eine Frau ein Pferd, ein Stier ein Mufflon und ein Schwein hinter Salmonellenerregern

Salmonellen und Säugetiere (Grafik: Anette Günzel)

Es wurde die Vermutung untersucht, ob die Krankheitserreger sich wirklich durch die neuen Haustiere unter den Menschen verbreitet haben. Hierfür gab es bislang keinen molekularen Beweis. Die Untersuchung zeigt, dass besonders die Schweine dieser Zeit träger des Salmonellenbakteriums sind. Den neuen Untersuchungen zu Folge ist es aber auch möglich, dass die Menschen diejenigen waren, die die Krankheit auf die Schweine übertragen haben. Dieser frühe Erreger war vermutlich stärker, als das heute bekannte Bakterium. Eine Salmonelleninfektion ist für den Homo Sapiens tödlicher gewesen und die Symptome dieser Erkrankung verliefen ähnlich wie bei Typhus. Durch diese Forschung kann nun sichtbar gemacht werden, wie sich das Bakterium im Laufe der Jahrtausende verändert hat. So können auch Rückschlüsse für die moderne Medizin getroffen werden, da man nun das evolutionsbiologische Verhalten eines Bakteriums über eine lange Zeit hinweg beobachten kann.

Literatur:

https://www.shh.mpg.de/1638274/salmonella?c=1606645

https://www.sciencemag.org/news/2020/02/farming-gave-us-salmonella-ancient-dna-suggests