Der Alte Palast von Malia

Manchmal muss gar nicht viel erhalten sein von einem Fundplatz, damit die Geschichte dieses Ortes erzählt werden kann. Zum Beispiel in Malia auf Kreta. Hier wurde ein Palast der Minoer entdeckt. Und an einer Stelle, direkt neben diesem Palast die Spuren eines älteren Palastbaues, der unter der Ruinen des jüngeren verschwindet. Was war Geschehen? Es wird davon ausgegangen, dass gegen 1.700 v. Chr. ein Erdbeben die Insel erschütterte. Nicht nur in Malia bricht nämlich die alte Besiedlung plötzlich ab und alles wird neu gebaut, sondern auch die anderen Paläste und Städte tragen solche Spuren. Die Überreste des alten Palastes welche sich im Nordöstlich des Palastes von Malia Erstecken stammen aus dieser älteren Zeit. Diese währte vmtl. 200 Jahre. Der alte Palast wurde also schon 2.000 v. Chr. errichtet. Damit ist er aber erst 500 Jahre nach der Gründung des Ortes Malia selbst entstanden. Und noch später kam dann für die Minoer ein Einschnitt.

Die spuren des älteren Palastbaues. Im Hintergrund stehen die Ruinen des neuen Palasts.

Doch nachdem die Paläste neu gebaut wurden, blüht ihre Kultur noch größer auf. Es gibt Hinweise darauf, dass der alte Palast nicht alle Funktionen des neuen erfüllen konnte, dass es sich um eine mit der Zeit gewachsene Struktur handelt. Damit ist gemeint: Einige organisatorischen Aufgaben, wurden in der Siedlung Malia vorgenommen. Funde deuten darauf hin. Bei dem Neubau nach dem Erdbeben wurden diese Aufgaben dann in den neuen Palast verlegt. Ein Teil der alten Ruinen existierte, wohl möglich ungenutzt, an der Stelle weiter, die nicht überbaut wurde von dem neuen Gebäude. Deswegen können wir diese Ruinen auch heute noch betrachtet werden. Sie unterscheiden sich ein wenig von dem Nachfolgegebäude. So wahren beispielsweise die Wände vermutlich etwas dünner. Aber wirklich viel lässt sich nicht darüber sagen. Denn der neuere Palast, steht bis heute im Weg, wenn man tiefergehende Untersuchungen zu dem älteren machen will. Man müsste diese bronzezeitlichen Ruinen abreisen, um auf die älteren Vorgebäude zu stoßen.

Literatur:

Stylianos Alexiou, Das antike Kreta, Würzburg 2967.

Lambert Schneider, Kreta – 5000 Jahre Kunst und Kultur: Minoische Paläste, byzantinische Kapellen und venezianische Stadtanlagen, Hamburg 2005.

Ein Gedanke zu „Der Alte Palast von Malia

  1. Pingback: Der minoische Palast von Malia | Miss Jones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.