Der Leuchtturm auf der Mole

Desenzano ist eine sehr alte Siedlung. Schon in der Jungsteinzeit wurde hier in Pfahl bauten gesiedelt. Im Mittelalter gehörte die Region dann den Venezianern, und der Ort wurde zu einem großen Getreideumschlagplatz ausgebaut. Dafür wurde ein kleiner Handelshafen errichtet, um den herum sich bis heute Touristen in romantischer Atmosphäre tummeln.

1890ger, 19. Jahrhundert, Desenzano, Desenzano del Garde, Gardasee, Hafen, Hafenmole, Leuchtturm

Im späten 19. Jahrhundert reichte dieser Hafen, der Maßgeblich für Gondeln gebaut war nicht mehr aus. Deswegen wurde ein Neuer Hafen erreichtet, der dem Ort vorgelagert ist, und mit einer großen Mole in das Wasser hinein ragt. Das Herzstück dieser technischen Neuerung ist der Leuchtturm, der in den 1890gern errichtet wurde. Er ist zwar nur 13 m hoch. aber dennoch außerordentlich schön.