Der goldene Helm des Meskalamdug

Meskalamdug war ein König der Sumerer. Sein goldener Helm befand sich noch auf seinem Kopf als der Archäologe Sir Leonard Woolley, sein Grab in 1924 öffnete. Es war das Grab mit den meisten Beigaben auf dem gesamten königlichen Friedhof von Ur, im heutigen Irak. Die rund 1.500 Gräber stammen aus der Zeit um 2600 – 2300 v. Chr.. Den Namen des Herrschers verriet eine Tafel aus Lapislazuli, in den dieser eingraviert gewesen ist. Die Knochen des sumerischen Herrschers verraten, dass er ein muskulöser Mann gewesen sein muss, der im Alter von ca. 30 Jahren verstarb. Sein Kopfschmuck befindet sich heute im Irak-Museum in Bagdad. Der Helm des Meskalamdug ist besonders schön gestaltet. Er besteht aus Elektrum, dabei handelt es sich um eine Gold-Silber-Legierung, die zu der Zeit der Sumerer ein beliebter Werkstoff für Goldschmiede gewesen ist.

Der goldene Helm ist ein Beispiel besonders hochwertiger Handwerkskunst. Lizenzfreies Onlinebild.

Die auf dem Helm dargestellte Flechtfrisur, wurde mithilfe eines Bandes zusammengehalten. Das Haar läuft am Hinterkopf zu einem Knoten zusammen. Auf Statuen der Sumerer werden andere Herrscher mit ganz ähnlichen Frisuren gezeigt. Dies ist ein Hinweis darauf, dass die sumerischen Herrscher wirklich eine solche Haarpracht trugen. Es besteht die Vermutung, dass dieser Helm von innen mit Textil ausgekleidet gewesen ist, denn eine Reihe von Befestigungslöchern hierfür sind am Rand des Helmes erhalten. Der Träger eines solchen Helmes muss eine besonders herausragende Aufgabe erfüllt haben, so wird vermutet, dass Meskalamdug Herrscher über Akkad und Sumer gewesen ist. Der König, lebte in der Zeit im 2600 v. Chr. In dieser frühen Blütezeit der Stadt Ur, wurden die Gräber der Herrscher noch sehr viel aufwändiger gestaltet, als zu späteren Zeiten.

Literatur:

Colin Wilson, Kultstätten der Menschheit, London 1996.

Kurt Benesch, Auf den Spuren großer Kulturen, Gütersloh 1979.

Paul G. Bahn, Faszination Archäologie, München 2001.

Nick Constable, Höhepunkte der Archäologie, München 2009.

https://www.britishmuseum.org/research/collection_online/collection_object_details.aspx?assetId=313259001&objectId=368609&partId=1

https://www.ancient-origins.net/artifacts-other-artifacts/spectacular-war-helmet-meskalamdug-powerful-king-kish-006143