Ein Jadeornament aus China

Etwas südöstlich vom Zentrum Chinas, in Yaoshan wurde in einem Grab ein Ornament aus Jade entdeckt. Es stammt aus einer Zeit des Umbruch, im zentralen China. Im Jahre 2200 v. Chr. lässt sich in dieser Region die erste Metallproduktion im chinesischen Raum beobachten. Lokales Erz wird Abgebaut und daraus werden Bronzegefäße hergestellt. Diese bestehen zwar aus Bronze sehen aber noch aus wie die Gefäße der Bronzezeit. Dennoch, es ist die Zeit in der die Jungsteinzeit endgültig zu ende geht, und die Bronzezeit beginnt.

Woher der plötzliche Impuls kam, durch den die Herstellung der Metalle mitten in China begann ist unklar. Klar ist wiederum, dass sich in dieser Region, in den Jahrhunderten zuvor der Reisanbau manifestierte und ausgeklügelte Bewässerungsystheme angelegt wurden. Dies führte vermutlich zu den ersten Hierarchien im zentralen China. Aber im Gegensatz zu der europäischen Endwicklung der Metallurgie drückte sich diese Hierarchie weniger militärisch aus, sondern in Form von solchen, scheinbar rituellen Objekten, die diesem Ornament aus Jade.

Literatur:

https://www.cambridge.org/core/journals/antiquity/article/chinas-major-late-neolithic-centres-and-the-rise-of-erlitou/F24DD8C8A86BF6FA5953A9045A0223CD/core-reader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.